30.03.02 18:35 Uhr
 125
 

Big Mac als Kostenbarometer

McDonalds gibt es praktisch in jedem Land der Erde. Daher eignet sich der Big Mac, in Deutschland 2,65 Euro teuer, als aussagekräftiges Barometer für die Lebenshaltungskosten in dem entsprechenden Land.

Mehr als in Deutschland muss man zum Beispiel in England (3,21 Euro), den USA, Frankreich oder Japan zahlen.

Richtig billig wird es in den südeuropäischen Ländern Spanien, Italien oder Portugal. Am billigsten bekommt man den Big Mac in Russland, Asien (Ausnahme Japan) und Südafrika (0,91 Euro).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kosten, Mac
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?