30.03.02 16:31 Uhr
 155
 

Kardinal rät Papst Johannes Paul II. zum Rücktritt

In diesen Tagen erlebt der Papst in Rom die mühseligsten Osterfeiertage seines Lebens. Gezeichnet von Schwäche und Krankheiten versucht er zwar, an den Veranstaltungen und Messen teilzunehmen, aber schon lange kann er sich selbst kaum noch einbringen

Italienische Medien berichten nun, dass der chilenische Kardinal Jorge Arturo Medina vor wenigen Tagen dem Papst den Rücktritt nahegelegt hat, dieser habe dies jedoch mit der Begündung „Auch Jesus ist nicht vom Kreuz herabgestiegen“ abgelehnt.

Auch für den Papst gibt es nach römisch-katholischem Recht die Möglichkeit abzudanken. Dies hat in den letzten 2000 Jahren aber nur ein Papst in Anspruch genommen.
Papst Johannes Paul II. leidet u.a. an einer Arthrose im Knie und an der Parkinsonschen Krankheit.


WebReporter: Nonet
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Rücktritt, Kardinal, Papst Johannes Paul II., Johannes Paul
Quelle: www.welt.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?