30.03.02 09:58 Uhr
 113
 

Jetzt will Gerster Arbeitslosengeld ab Beginn erhöhen und dann senken

Florian Gerster, Chef der Bundesanstalt für Arbeit, macht neue Vorschläge zum Arbeitslosengeld. Er könne sich gut vorstellen, das Arbeitslosengeld ab Beginn auf etwa 80 % des letzten Nettolohnes zu erhöhen.

Dann sollte aber das Arbeitslosengeld abgestuft werden und auf der Höhe des Sozialhilfesatzes bleiben. Die Arbeitslosenhilfe soll nicht mehr zeitlich unbegrenzt sein. Damit möchte er Arbeitslose dazu zwingen, sich früher um einen Job zu bemühen.

Gerster hatte vor kurzem schon einen Vorschlag zum Arbeitslosengeld gemacht und dafür heftige Kritik einstecken müssen.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Arbeitslosengeld
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?