29.03.02 18:03 Uhr
 105
 

Red Hat Linux 7.2 Professional Edition getestet

Chip hat die Version 7.2 von der Red Hat Professional Edition getestet.
Das Paket besteht aus sieben CDs sowie einer DVD, mit der man bei der Installation keine Wechsel von Datenträgern durchführen muss. Das Produkt kostet 65 Euro.

Als Desktop Environments sind die KDE 2.2 und Gnome 1.4 integriert. Diese liefen stabil laut Chip. Positiv fällt das DSL-Konfigurations-Tools auf.
Hingegen die Handbücher fallen nur zweckmäßig aus. Weitere Infos gibts nur im Internet.

Allerdings verträgt sich der Boot-Manager Grub der Distribution nicht mit Windows XP. Installiert man diesen, so fährt XP nicht mehr hoch.
Das Fazit ist nicht überraschend: redhat ist nicht für Anfänger gedacht, Profis erhalten alles nötige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Avantasia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 7, Linux, Edition
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?