29.03.02 16:38 Uhr
 45
 

Trend im Garten: Die "Frisur" für den Baum

Im Frühjahr 2002 liegt 'Baum' im Trend, wenn er eine geometrische Form wie Kegel, Pyramiden, Kugeln usw. annimmt. Ebenfalls angesagt sind Tiere, Phantasiewesen, Herzen o.a. Schon im Zeitalter der Ägypter und Römer wurde gerne geschnitten.

Das Schneiden der Bäume in Formen wird 'Topiari' genannt. Gärtner benutzen zur Herstellung des trendigen Schnitts Drahtgerüste und Schablonen. Typische Schnittbäume sind Buchsbäume oder die Eibe, nutzen kann man jedoch fast jeder Busch bzw. Baum.

Meist findet man solch geschnitten Gewächse in Parks, jedoch auch in privaten Gärten oder Terrassen sieht man sie immer wieder. Billig ist so ein fertig geschnittener Busch nicht, selber machen ist jedoch lt. Gärtnern nicht schwer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Avantasia
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Baum, Garten, Frisur
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?