29.03.02 16:01 Uhr
 34
 

Malawi: Exporterfolge durch „pflanzliches Viagra“?

Der afrikanische Staat Malawi muss sich wegen der schlechten Tabakpreise nach einer neuen Devisenquellen umsehen: Der Tabak-Anteil am Export beträgt siebzig Prozent. Die Lösung könnte der Anbau einer Pflanze sein, die ähnlich wie Viagra wirken soll.

Das potenzanregende Kraut heißt in Afrika Gondolosi oder wissenschaftlich „Mondia whytei“. Es wird heute bereits als Pulver oder Wurzeln auf afrikanischen Märkten verkauft.

Derselbe Politiker, Joe Manduwa, der nun das potenzstärkende Kraut exportieren will, hatte vor zwei Jahren schon von sich reden gemacht, als er die Produktion von Marihuana für den Nicht-Drogen Bereich vorschlug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Export, Viagra, Malawi
Quelle: www.mg.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Heidelberg: Auto rast in Fußgängergruppe - Ein Toter und Verletzte
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?