29.03.02 10:50 Uhr
 124
 

Rechtsrock - Wie Worte und Musik Rassismus kanalisieren

Eine interessante Analyse über das Phänomen 'Rechtsrock' bietet die vorgestellte Website.
Wie wirken Worte und Musik zusammen, das ist ein Aspekt, der hier von einem theoretischen Ansatz her untersucht wird.

Sehr aussagekräftig und bezeichnend sind die Zitate, die in dieser Untersuchung verwendet werden, um Entwicklungen aufzuzeigen, beginnend im Jahre 1992.

Neben der Analyse des Rechtsrocks der 90er, in dem politische Gegner und Minderheiten, unter anderem Homosexuelle, Drogenkranke, 'Kanaken' und 'Asylanten' verunglimft werden, findet man auch viele weiterführende Infos zum Thema Rechtsextremismus.


WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, Recht, Rassismus, Wort
Quelle: www.sjnoe.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?