29.03.02 10:50 Uhr
 124
 

Rechtsrock - Wie Worte und Musik Rassismus kanalisieren

Eine interessante Analyse über das Phänomen 'Rechtsrock' bietet die vorgestellte Website.
Wie wirken Worte und Musik zusammen, das ist ein Aspekt, der hier von einem theoretischen Ansatz her untersucht wird.

Sehr aussagekräftig und bezeichnend sind die Zitate, die in dieser Untersuchung verwendet werden, um Entwicklungen aufzuzeigen, beginnend im Jahre 1992.

Neben der Analyse des Rechtsrocks der 90er, in dem politische Gegner und Minderheiten, unter anderem Homosexuelle, Drogenkranke, 'Kanaken' und 'Asylanten' verunglimft werden, findet man auch viele weiterführende Infos zum Thema Rechtsextremismus.


WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, Recht, Rassismus, Wort
Quelle: www.sjnoe.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?