29.03.02 10:27 Uhr
 181
 

Illegale Geheimoperationen: BKA verhört Mossad-Agent

Das Bundeskriminalamt soll laut Oberstaatsanwältin Frauke-Katrin Scheuten gestern einen Palästinenser verhört haben, der geheimdienstlich für eine Sonderabteilung des Mossad, die in der israelischen Botschaft in Berlin stationiert sei, agieren soll.

Seine Verbidung zum Mossad habe der Mann, der schon im Libanon geheimdienstlich operierte, in seiner ersten Vernehmung gestanden. Experten befürchten nun eine Verschlechterung des Verhältnisses der Bundesrepublik zu Israel.

Das Kölner Bundesamt für Verfassungsschutz soll Aufzeichnungen über weitere illegale Mossad-Aktivitäten in Deutschland unter Verschluss halten. So sollen seitens des Mossad z.B. Kontakte zu Sicherheitsbehörden aufgebaut worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: salzstange
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Operation, BKA, Mossad, Mossad-Agent
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?