29.03.02 09:12 Uhr
 157
 

Zahl der unzulässigen Websites stieg im Jahr 2001 um 50 Prozent

Im Jahr 2000 waren es knapp 250 Seiten, im Jahr 2001 recherchierten die Experten knapp 1000 Websites mit rechtsextremen Inhalten. Die ermittelten Zahlen stammen vom baden-württembergischen Sozialministerium.

Im Vergleich dazu sind die Zahlen bei den Websites mit pornografischem Inhalt auf dem gleichen Stand wie im Vorjahr geblieben. Die zuständigen Aufsichtsbehörden verfolgen rund 200 Websites ordungs- bzw. strafrechtlich.

Hierbei handelt es sich um Inhalte mit Kinderpornografie, Tierpornografie sowie Gewaltpornografie. In Deutschland wurden 30, in Amerika rund 35 Websites geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Prozent, Zahl, 2001, Website
Quelle: www.heute.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?