29.03.02 09:12 Uhr
 157
 

Zahl der unzulässigen Websites stieg im Jahr 2001 um 50 Prozent

Im Jahr 2000 waren es knapp 250 Seiten, im Jahr 2001 recherchierten die Experten knapp 1000 Websites mit rechtsextremen Inhalten. Die ermittelten Zahlen stammen vom baden-württembergischen Sozialministerium.

Im Vergleich dazu sind die Zahlen bei den Websites mit pornografischem Inhalt auf dem gleichen Stand wie im Vorjahr geblieben. Die zuständigen Aufsichtsbehörden verfolgen rund 200 Websites ordungs- bzw. strafrechtlich.

Hierbei handelt es sich um Inhalte mit Kinderpornografie, Tierpornografie sowie Gewaltpornografie. In Deutschland wurden 30, in Amerika rund 35 Websites geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Prozent, Zahl, 2001, Website
Quelle: www.heute.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europaweit massive Störungen bei Facebook
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Polizeikongress in Berlin: Islamistisch-terroristische Szene wächst
Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Fußball: RB Leipzig droht Ausschluss aus Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?