29.03.02 07:06 Uhr
 778
 

Experten kritisieren PCs als Kinderspielzeug

Thomas Feibel, Autor des Buches 'Kindersoftware-Ratgeber' kritisiert, dass der PC für viele Kinder schon früh als Spielzeug verwendet wird. Bereits für zweijährige Kinder gäbe es spezielle Software. Auch Laptops fänden sich bereits in Kinderzimmern.

Durch das Spielen am PC bzw. Surfen im Internet würden hauptsächlich das Zusammenspiel zwischen Auge und Hand trainiert, während andere notwendige Fähigkeiten wie z.B. körperliche Bewegung und richtige soziale Interaktion auf der Strecke blieben.

Als gesundheitliche Risiken sehen die Experten vor allem das 'Computerstarren', das in den USA als 'Computer Vision Syndrome' bekannt und verbreitet ist. Trockene Augen und verschwommenes Sehvermögen sind Zeichen dafür, Kurzsichtigkeit die Folge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nonet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Experte, Kinderspielzeug
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?