28.03.02 22:50 Uhr
 114
 

Oberstudienrat hat „versehentlich“ Pornos per CD verteilt

Ein 46-jähriger Oberstudienrat aus Jever (Ostfriesland) muss sich erneut wegen Verbreitung von Pornografie unter seinen Schülerinnen und Schülern verantworten: Das erstinstanzliche Urteil wurde nicht akzeptiert.

Sowohl der Staatsanwalt wie auch der Lehrer hatten Revision eingelegt: der Lehrer, weil er sich unschuldig fühlte, der Staatsanwalt, weil ihm das Strafmaß nicht hoch genug erschien (8000 DEM Geldstrafe).

Angeblich waren dem Lehrer „versehentlich“ beim Brennen einer CD, die an die Schüler verteilt wurde, 1317 pornografische Fotos und 75 ebensolche Videosequenzen hineingeraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Porno, CD
Quelle: www.weser-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?