29.03.02 15:04 Uhr
 651
 

Testputzen: Teuere Haushaltsreiniger sind nichts wert

Wer heute noch teure chemische Reiniger für den Haushalt benutzt, ist selber Schuld. Dies behauptet zumindest eine Studie Freiburger Experten. Sie seien nicht gut für die Gesundheit und halten nicht, was sie verprechen.

Für den Südwestfunk war durch die Uniklinik Freiburg eine Untersuchung verschiedener chemischer Reiniger für den Hausgebrauch durchgeführt worden. Keines dieser Mittel hatte die Wirkung, wie in der Werbung angepriesen, erzielt.

Es wurden verschiedene Stellen mit antibakteriellen und mit konventionellen Reinigern behandelt. Mehrere Messungen ergaben, dass die Keimzahl bei beiden Mitteln gleich war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CULT
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Haushalt
Quelle: www.nordwest.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?