28.03.02 17:31 Uhr
 30
 

Nach 130 Partien in Folge: Reitmaier muss gegen Nürnberg zuschauen

Seit seinem Wechsel 1998 vom Karlsruher SC zum VfL Wolfsburg hat Torhüter Claus Reitmaier kein Spiel der 'Wölfe' verpasst. In vier Jahren absolvierte der 38-Jährige 130 Partien in Serie für die Niedersachsen.

Im kommenden Bundesliga-Spiel beim 1.FC Nürnberg hat die Serie ein Ende. Für die Wolfsburger wird in dieser Partie der 23-jährige Sead Ramovic zum ersten Mal zwischen den Pfosten stehen.

'Die Maßnahme ist mit Reitmaier abgestimmt. Er hat dafür Verständnis und bleibt unsere Nummer eins', kündigt Trainer Wolf an und beugt damit möglichen Spekulationen um einen Torwartwechsel vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Nürnberg, Folge, Partie
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wegen Steuerbetrugsverdacht Razzia bei Paris Saint-Germain
Fußball: Leroy Sané muss wegen Nasen-Operation auf Confed Cup verzichten
Fußball: Gewerkschaft machen vermehrt psychische Probleme bei Spielern Sorgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?