28.03.02 17:09 Uhr
 104
 

Autofahrer mit Heuschnupfen - Gefährliche Kombination

Durch Heuschnupfen kann es im Straßenverkehr schnell zu Unfällen mit fatalen Folgen kommen. Der ÖAMTC, Pendant zum deutschen ADAC, rät darum allen, die gegen Gräserpollen allergisch sind, während extremer Pollenflüge kein Auto zu fahren.

Zu den bekannten Anzeichen wie tränenden Augen, die angeschwollen sein können und so die Beeinträchtigung der Sicht zufolge haben, kommen noch Hustenreize und die Verminderung der Hirndurchblutung hinzu. Diese wirken sich insbesondere auf Reaktion aus.

Möchte ein Allergiker doch mit seinem Auto fahren, sollte er zunächst den Wagen von innen gründlich reinigen und solle nur mit gänzlich geschlossenem Wagen und abgeschalteter Lüftung fahren.
In Apotheken sind auch Pollenflugkalender erhältlich.


WebReporter: CULT
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Autofahrer, Kombi, Kombination
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?