28.03.02 16:56 Uhr
 6
 

WM 2002: Verdeckte Ermittler sollen Fan-Ausschreitungen verhindern

Um während der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Südkorea und Japan keine Fan-Randale zu erleben, setzt die südkoreanische Polizei 'V-Männer' ein, die eng mit den verschiedenen Ländern kooperieren.

Schon vor Turnierbeginn wurden 890 Verbote für Hooligans aus Frankreich und England ausgesprochen.

Insgesamt beteiligen sich 13 Länder an diesem Konzept: Deutschland, Frankreich, Dänemark, Spanien, Slowenien, Brasilien, Türkei, Polen, Portugal, England, Italien, Irland und Kroatien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Fan, Ermittler, Ausschreitung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?