28.03.02 13:47 Uhr
 69
 

Streit um Carnivore: FBI muß sich in die Karten sehen lassen

Bei der Gerichtsverhandlung um das Schnüffelprogramm DCS 1000, bekannt als Carnivore, hat das FBI eine Niederlage erlitten. Das FBI nutze das Programm, um E-Mails nach verdächtigen Begriffen, wie z.B. 'Anthrax' zu durchsuchen.

Das FBI wurde vom Gericht dazu verpflichtet, über das Schnüffelprojekt noch hunderte weitere Dokumentenseiten den Datenschützern der EPIC (Electronic Privacy Information Center) vorzulegen, jedoch meint das FBI, bereits alles gezeigt zu haben.

Das FBI versicherte unterdessen, man werde Carnivore nur nach Richterbeschluss einsetzen. EPIC hingegen meint, das FBI könne das Programm grundsätzlich als Scanner für Mails nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Avantasia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Karte, FBI
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?