28.03.02 13:24 Uhr
 376
 

Neonazis befürworten Bürgerwehr in Hamburg

Unerwünschte Unterstützung erhält Hamburgs zweiter Bürgermeister Ronald Schill.
Auf den Internetseiten des 'Aktionsbüro Norddeutschland' wird eine geplante Bürgerwehr unterstützt.

Die freiwillige Bürgerwehr soll in Hamburgs Stadtteilen aufpassen und Vorkommnisse an die Polizei melden.
Die Schill-Partei hatte einen Vorschlag über die Einführung dieser vorgelegt.


Politiker fordern jetzt, dass auf jeden Fall ein Mitwirken von Neonazis verhindert werden muss; notfalls muss der Verfassungsschutz benachrichtigt werden.


WebReporter: Webtroddel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Bürger, Neonazi
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?