28.03.02 12:25 Uhr
 3.888
 

Windows Media Player 7 und 8: Mit Sniffer-Tool Spionage nachgewiesen

Wie bei SSN bereits berichtet, spioniert der Windows Media Player in der Version 7 und 8 die User aus. Beim Abspielen einer DVD zum Beispiel, erstellt der Media Player auf einem Microsoft-Server eine Datenbank für weitere Informationen zur DVD.

Durch ein Sniffer-Tool hat nun das Magazin 'PC-Welt' herausgefunden, dass bei der sog. CDDB-Abfrage auch eine Identifikationsnummer des Player und des Mediums übertragen wird.

Wenn ein Nutzer jetzt auch noch den Media Player Newsletter benutzt, kann man die Identifikationsnummer erfassen und zusammenlegen. So kann man ein Profil erstellen. Die CDDB Abfrage kann man ausstellen oder man wechselt den Player.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, 7, Player, Spionage, Spion, Tool
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?