28.03.02 10:54 Uhr
 5
 

CineMedia plant Delisting vom Neuen Markt

Die CineMedia Film AG hat eine Fristverlängerung für die Vorlage des Jahresabschlusses und Lageberichts 2001 beantragt. Diese wurde von der Deutschen Börse AG bis zum 29. April 2002 gewährt. Grund ist der kürzliche Tod von Wolfgang Graß, Geschäftsführer der TaunusFilm- Produktions GmbH.

Zudem wurde beschlossen, die Zulassung zum Neuen Markt bei der Deutschen Börse AG zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen und die Notierung im Geregelten Markt aufzunehmen. 'Wir sind überzeugt, dass der Neue Markt mit seinen Rahmenbedingungen für die CineMedia Film AG nicht mehr das ideale Börsenumfeld wie zum Börsengang im Februar 1999 bietet', so Markus Hölzl, Finanzvorstand der CineMedia Film AG.

Die Aktie bleibt aktuell unverändert bei 2,75 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?