28.03.02 10:00 Uhr
 444
 

3D-Laser-'Drucker' baut künstliche Knochen auf

Bisher mussten Knochenimplantate in einem langwierigen Prozess per Gussform an den Empfängerkörper angepasst und hergestellt werden. Eine neuartige Methode, die das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik entwickelt, verspricht eine große Zeitersparnis.

Ein Laser wird mit computertomographischen Daten des Patienten gefüttert und 'druckt' anhand der Daten den Knochen. Dazu wird Titanpulver benutzt, das durch den präzis einstellbaren Focus des Lasers an bestimmten Punkten zusammenschmilzt.

So ensteht innerhalb weniger Stunden Schicht für Schicht ein Titan-Knochen. Mit dem Verfahren, das schon im Maschinenbau eingesetzt wird um Prototypen herzustellen, wurde bereits erfolgreich ein Schädelknochen 'gedruckt'.


WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Druck, 3D, Knochen, Laser, Drucker
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?