27.03.02 23:44 Uhr
 116
 

Mit der globalen Erwärmung steigen auch die Allergien

Forscher fanden jetzt heraus, dass ein höherer Anteil von Kohlendioxid in der Luft wie ein Wachstumsbeschleuniger auf Ambrosia-Arten (Ragweed) wirkt. Kohlendioxid ist eine der Ursachen für die globale Erwärmung.

Ragweed-Pollen verursachen Heuschnupfen. In Gewächshäusern mit einem doppelt so hohen Kolendioxidanteil wie normal in der Luft enthalten ist, wuchsen die Ragweed-Pflanzen höher und dichter und produzierten mehr Samen.

Die Pollenproduktion der Pflanzen stieg um 61 Prozent. Durch diese Beobachtung wurde eine unerwartete Nebenwirkung der globalen Erwärmung entdeckt.


WebReporter: itbabe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Allergie, Erwärmung
Quelle: timesofindia.indiatimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?