27.03.02 22:39 Uhr
 89
 

Mann überlebt Sturz aus fast 100 Metern Höhe

Am höchsten Berg Großbritanniens, dem Ben Nevis (1343 Meter)in Schottland, war ein Bergsteiger 90 Meter in die Tiefe gestürzt. Und das, ohne sich lebensbedrohliche Verletzungen zuzuziehen. Er landete im weichen Schnee, was ihm das Leben rettete.

Der Mann, der alleine in den schottischen Bergen unterwegs war, wurde dann von anderen Bergsteigern gefunden, die per Funk Hilfe riefen, so dass der verletzte Kletterer ins Krankenhaus gebracht werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, 100, Meter, Sturz, Höhe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?