27.03.02 22:35 Uhr
 293
 

WTC-Anschlag: Tausende Fotodokumente von John F. Kennedy vernichtet

Im Keller des World Trade Center waren bis zum Anschlag viele Dokumente, Reichtümer und Relikte aus der Vergangenheit in Sicherheitsräumen und Safes aufbewahrt worden. Von den meisten Dingen ist nach dem Terror-Akt nur noch Asche übrig geblieben.

Darunter sind auch tausende Fotodokumente über den ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, wie die New York Times berichtet. Die ca. 40.000 Fotographien zeigen 'JFK' beispielsweise bei seiner Arbeit im Weissen Haus.

Ausser den Fotos waren weitere Einnerungsstücke von dem verstorbenen Präsidenten in dem Safe, dessen Inhalt nur noch Asche ist. Diese Gegenstände waren im Besitz der Erben vom Fotographen Jacques Lowe, der den Präsidenten über viele Jahre begleitete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frasier
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Anschlag
Quelle: www.ticker.de