27.03.02 20:22 Uhr
 187
 

Gute Schulausbildung für Bewohner der "richtigen" Gegend

Wie ermöglicht man seinen Kindern eine gute Grundschulausbildung? Die englische Antwort darauf ist: Indem man in der richtigen Gegend wohnt – und das lassen sich englische Eltern einiges kosten.

Bis zu 50.000 Pfund (Etwa 82.000 Euro), mehr als üblich, bezahlen englische Eltern dafür, ein Haus in solchen Gegenden zu erwerben – dies jedenfalls haben zwei Londoner Institute im Rahmen einer staatlich-geförderten Studie herausgefunden.

Der Nutzen für die Kinder sollen in besseren schulischen Ergebnissen von bis zu 25 % liegen. Die englische Lehrergewerkschaft verweist aber darauf, dass die veröffentlichten Schulresultate kein Maßstab für die Qualität der Ausbildung sind.