27.03.02 19:36 Uhr
 656
 

Tourette-Syndrom durch Cannabis deutlich reduzierbar

Eine Pilotstudie aus Hannover zeigt jetzt, dass Cannabis nicht nur bei Krämpfen und Epilepsie, sondern auch beim Tourette-Syndrom hilft. Das Tourette-Syndrom macht sich durch vokale oder motorische Tics bemerkbar.

An dem Projekt sollen zwölf Testkanditaten beteiligt gewesen sein, denen kontrolliert Cannabis verabreicht wurde.

Am Donnerstag sollen nähere Ergebnisse der Studie in der Fachzeitschrift 'Pharmacopsychiatry' erscheinen. Eine weitere und noch größer angelegte Studie, die bislang unveröffentlicht ist, soll die Wirkung von THC beim Tourette-Syndrom bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: salzstange
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Cannabis, Syndrom, Tourette
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?