27.03.02 18:00 Uhr
 1.354
 

Computer und Hardwarekomponenten werden vermutlich um 15-25% teurer

Computerhardware wird in der nächsten Zeit vorraussichtlich um einiges teurer werden (bis zu 25%). Der günstige Arbeitsspeicher hat zum Beispiel letztes Jahr zu erheblichen Gewinneinbußen geführt.

Dadurch ziehen die Hersteller jetzt die Preise an. Infineon hat am Jahresanfang begonnen, die Preise zu erhöhen. Deshalb werden wahrscheinlich die Konkurrenzfirmen auch ihre Preise früher oder später anheben.

Durch die höheren Preise der Komponenten (z.B. LCDs und Speicher) steigen die Preise für die PCs auch. Hier macht vermutlich Hewlett-Packard den Anfang, und auch dort wird die Konkurrenz wohl nachziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lighthousekeeper
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Hardware
Quelle: computer.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung
Österreich: Kanzler fordert von Facebook Offenlegung des Algorithmus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Berliner AfD-Funktionär wird per Haftbefehl wegen Körperverletzung gesucht
Bayern: Lehrer wird wegen Sex-Mail an Schülerin Beamtenstatus entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?