27.03.02 17:33 Uhr
 103
 

Hundegebell als neue Methode zur Airport-Sicherheit

Um auf dem Flughafen die risikoreichen Vogelschwärme zu verbannen, lässt der Amsterdamer Airport Schiphol täglich zwei Collies zwischen den Start- und Landebahnen laut bellend hin und her rennen.

Die Hunde seien derart ausgebildet worden, dass sie nicht auf den von Flugzeugen frequentierten Rollfeldern laufen. Ein Pensum von 40 Kilometer erreichen die Hunde und vertreiben Vogelschwärme.

Das Risiko, dass Vögel in Turbinen von Triebwerken geraten, sei bei 10.000 Flugbewegungen 3 Mal. Und dass man mit den Hunden eine Sicherheits-Prävention betreibt wird klar: Seit den Hundeeinsätzen gingen Kollisionen mit Vögel um fast 50 % zurück.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sicherheit, Flughafen, Methode
Quelle: dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?