27.03.02 13:25 Uhr
 3
 

MediGene weitet Verlust in 2001 aus

Das deutsch-amerikanische biopharmazeutische Unternehmen MediGene AG konnte in 2001 seinen Umsatz um 18,0 Prozent auf 7,493 Mio. Euro erhöhen, nach 6,357 Mio. Euro im Vorjahr.

Der Nettoverlust vor akquisitionsbedingter Einmalabschreibung stieg auf 23,947 Mio. Euro oder 2,18 Euro je Aktie. In 2000 betrug der Fehlbetrag 9,264 Mio. Euro oder 1,10 Euro pro Aktie. Die liquiden Mittel wurden mit 86,8 Mio. Euro ausgewiesen. Die durchschnittliche, monatliche Netto-Cashburnrate belief sich auf 2,4 Mio. Euro.

Die Aktien fielen bisher um 0,56 Prozent und notieren aktuell bei 17,70 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?