27.03.02 13:20 Uhr
 57
 

Radarkrebsfälle: Die meisten sollen leer ausgehen

Fast alle Anträge auf Entschädigung wurden bisher abgelehnt (bisher nur 8 von 496 Anträgen anerkannt). Die meisten sollen gar nichts bekommen. Auch die NVA-Radartechniker sollen leer ausgehen.

Viele der Verstrahlten sind bereits gestorben. In einer Stunde bekamen die Opfer mehr Strahlung ab als für ein ganzes Jahr erlaubt war.

Wenn man in der Nähe der Radarstation in den Radarstrahl kommt, muss man schwerste innere Verbrennungen befürchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: esmog
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Radar
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?