27.03.02 11:25 Uhr
 4
 

PrimaCom weist 2001 Verlustanstieg aus

Der Kabelnetzbetreiber PrimaCom AG verbuchte in 2001 ein Umsatzwachstum von 33,1 Prozent auf 165,5 Mio. Euro. Im Vorjahr beliefen sich die Umsatzerlöse auf 124,3 Mio. Euro.

Das EBITDA-Ergebnis erhöhte sich um 39,9 Prozent auf 72,6 Mio. Euro. Der Jahresfehlbetrag wurde auf 104,1 Mio. Euro oder 5,26 Euro je Aktie ausgeweitet, nach einem Fehlbetrag von 64,3 Mio. Euro oder 3,26 Euro je Aktie im Vorjahr. Ursache hierfür seien insbesondere nicht liquiditätswirksame Abschreibungen von 42,8 Mio. Euro.

Für das laufende Jahr 2002 erwartet das Unternehmen ein EBIT-Ergebnis von 82,0 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006
Karneval: Grüne Katrin Göring-Eckardt verkleidete sich als Martin Schulz
Warstein: Büttenredner stirbt während seines Vortrags auf der Bühne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?