27.03.02 14:46 Uhr
 55
 

Krankenkasse will Medikamenten Versandhandel per EU Entscheidung

Eine deutsche große Krankenkasse die GEK hat bei der Europäischen Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren eingereicht gegen das Bundesversicherungsamt in Deutschland.

Der Grund hierfür ist, dass das Amt ihr die Erstattung bei Arzneimitteln aus dem Versandhandel in Zukunft untersagen will.

Das Europäische Recht auf freien Handel soll eingeschränkt sein, teilte man mit. Seit längerer Zeit wird über die Kostenübernahme die bei Medikamenten Bestellungen die in die Niederlande gehen gestritten. Die Medikamente sind dort günstiger als hier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Christian Tiesch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Krank, Medikament, Krankenkasse, Entscheidung, Versand
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt
Bundestagspräsident Norbert Lammert ruft Muslime zu Selbstkritik auf
Mahnmal-Skandalrede: AfD-Chef Jörg Meuthen verteidigt Björn Höcke



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Erpressung durch Dimitri Payet war Erfindung von Satiremagazin
Großbritannien: Mann an neuer Creutzfeldt-Jakob-Variante verstorben
Micaela Schäfer veröffentlicht Porno: heiße Lesben-Action mit Sarah Joelle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?