27.03.02 11:08 Uhr
 1.447
 

Studie: Immer mehr Singles in Zukunft - Jedoch: Nur 3% aus Überzeugung

Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx hat eine Studie mit dem Namen 'Future Living' durchgeführt. Er kam zu dem Ergebnis, dass die Anzahl der Singlehaushalte tendenziell nach oben steigt. Davon wären allerdings nur 3% gerne Single.

97% aller Singles sind sehr an einer Bindung interessiert. Dazu gehören vor allem Männer, die sogenannten 'Frustsingles'. Das liegt vor allem daran, dass Frauen heutzutage stärker Karriere machen als früher und sich erst spät oder gar nicht binden.

Desweiteren wird die Anzahl der kinderlos zusammenlebenden Paare karrierebedingt steigen, so Horx. Auch bei homosexuellen Paaren rechnet Horx mit einem Zuwachs.


WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Zukunft, Single
Quelle: www.news.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?