27.03.02 11:04 Uhr
 3
 

Linde: Bilanzpressekonferenz - leicher Umsatzanstieg seit Anfang 2002

Der Industriegase- und Gabelstaplerkonzern Linde gab am Mittwoch auf seiner Bilanzpressekonferenz einen kleinen Einblick in die bisherigen Zahlen des Geschäftsjahres 2002 preis.

Demnach konnte das Unternehmen in den ersten zwei Monaten einen leichten Anstieg bei Umsatz und Auftragseingang verbuchen. Demnach sei der Umsatz in diesem Zeitraum um 1,8 Prozent auf 1,21 Mrd. Euro gestiegen, während der Auftragseingang habe um 1,7 Prozent auf 1,361 Mrd. Euro zugelegt habe.

Beim Ausblick für das laufende Jahr blieb man des Weiteren optimistisch. Man bekräftigte, in diesem Jahr bei Umsatz und Ertrag weiteres Wachstum zu erzielen, so Linde, wenngleich man keine konkreten Zahlen nannte.Linde gab ebenfalls bekannt, dass man durch die Übernahme der Dresdner Bank durch die Münchner Allianzeine indirekte Beteiligung von rund einem Prozent an der Dresdner für 284 Mio. Euro an den Versicherungskonzern verkauft habe, wobei der Erlös zur Schuldentilgung genutzt werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Bilanz, Anfang
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?