27.03.02 09:41 Uhr
 82
 

Ex-Marinetaucher starb im Fischernetz

Der Ex-Marinetaucher Sascha J. starb in der Ostsee, als er sich in einem Fischernetz verfing.
Der Feuerwehrmann wollte seinen internationalen Tauchschein machen.


Als er aber nach 15 Minuten nicht hochkam, suchten seine Kameraden im trüben Wasser nach ihm.
Nach einiger Zeit fanden sie ihn leblos in einem Fischernetz hängen.
Er hatte seine Maske nicht mehr auf und Teile seine Sauerstoffflasche fehlten.

Die Kripo ermittelt zur Zeit.
Ein Herzanfall ist nicht auszuschließen.
Vermutet wird auch, dass er sein Messer verlor und am Netz nach ihm tauchte.
Eine Obduktion soll nun Licht ins Dunkle bringen


WebReporter: recordable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ex, Fisch, Fischer, Marine, Marin
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?