27.03.02 04:51 Uhr
 73
 

Mobilcom-Chef: Mit 573 Mio Euro in den Ruhestand

Er ist fast 50 Jahre alt und kann sich nun getrost zur Ruhe setzen. Die Rede ist von Gerhard Schmid, dem Mobilcom-Chef, der seine Anteile von 39,7% verkauft an die Banken und dafür 573 Millionen Euro einstreicht.

Schmids Firma Mobilcom ging ab wie Schmidts Katze und konnte innerhalb weniger Jahre einen Kursgewinn von stellenweise 4000% erreichen. Einst bei Sixt angestellt, avancierte Schmid zum Shootingstar am Neuen Markt.

Schmid ist kein Mann, der kleine Brötchen backt, er suchte die Konkurrenz, machte Preiskämpfe mit Grössen wie der Telekom und brachte bei der UMTS-Lizenzauktion die Konkurrenz ins Schwitzen.
Übrigens: Seine Frau hat noch Anteile für 140 Mio €.


WebReporter: Dark_Paladin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Chef, Mobil, mobilcom, Ruhestand
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Chris Rea nach Schlaganfall bei Konzert zusammengebrochen
"Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka Bause geht mit DDR-Hits auf Tournee
Fußball: José Mourinho von Gegenspielern mit Milch übergossen und angespuckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?