27.03.02 07:22 Uhr
 339
 

Deutsche Bank: Vorstand kassiert 2001 56,5 Mio EURO

Deutschlands größte Bank, die Deutsche Bank, plante für das Jahr 2001 einen Stellenabbau von 9.000 Stellen aus Kostenersparnis. An seinen eigenen Bezügen hat der Vorstand der Deutschen dabei nicht gespart.

Die Bank veröffentlichte jetzt die Zahlen: Danach kassierten die acht Vorstände zusammen im Geschäftsjahr 2001 56,5 Mio Euro. Ein Schlag ins Gesicht der vom Stellenabbau Bedrohten.

Im gleichen Zeitraum brach der Gewinn der Bank um zwei Drittel ein. Nicht einmal auf die doch eigentlich erfolgsbezogenen Teile der Vorstandsgehälter hatte dies Einfluss, ca. 49 Mio Euro machten die Prämien an den Vorstand aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: netbil
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bank, 2001, Vorstand, Deutsche Bank
Quelle: www.manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen
Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen
Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?