26.03.02 23:45 Uhr
 73
 

Kängurus sollen vergiftet werden

Wer kann das glauben: Auf der Neuseeländischen Insel Kawau sollen bis zu 8000 Wallaby Kängurus durch Gift getötet werden.

Begründung dafür ist die Zerstörung der Pflanzenwelt durch die Kängurus. Von offiziellen Stellen wird der Plan des Tötens unterstützt.

Bis 2005 soll die Insel vollkommen von der Känguru-Plage befreit sein. Tiere, die nicht getötet werden, werden nach Australien ausgeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: roberthh
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Känguru
Quelle: www.ostseezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis
Kinder, die zweisprachig aufwachsen, können Missverständnisse eher aufklären



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Kampf gegen Terrormiliz IS - Militäroffensive auf West-Mossul gestartet
Bill Kaulitz (Tokio Hotel) jetzt in krassem neuen Look
Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?