26.03.02 23:19 Uhr
 65
 

Bürgermeisterin will Satansgewalt über ihren Ort verbannen

Die Bürgermeisterin des 1400-Seelen-Ortes Ingli in Florida wollte den über ihren Ort vermeintlich hereingebrochenen Fluch mit einer Beschwörung gegen den Teufel beenden.


Einige Vorfälle im Ort ermutigten sie zur Annahme, dass es sich dabei um das Werk Satans handele. Kids im schwarzen Outlook nahmen immer mehr Drogen zu sich, Kindsmissbräuche und Fälle von verprügelten Ehefrauen häuften sich ebenfalls.

An 4 Zufahrtsstraßen des Ortes ließ sie ausgehöhlte Baumstämme eingraben, in die ihr Exorzismus-Pamphlet hineinkam. Unglaublich: Die Stadträte stimmten dieser Massnahme zu. Spottende Anrufe quittierten am Ende die Aktion:
'Hi,hier Satan am Telefon, wollte nur mal Hallo sagen.'


ANZEIGE  
WebReporter: LUCKYBULL
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Bürger, Bürgermeister, Ort, Satan
Quelle: www.mopo.de


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?