26.03.02 22:53 Uhr
 23
 

Manager von Waste Management werden von US-Regierung verklagt

Wegen Bilanzfälschung müssen sich jetzt fünf ehemalige Manager der Firma Waste Management vor Gericht verantworten. Die US-Regierung hat sie deswegen verklagt.

Die Bilanzen von Waste Management wiesen insgesamt 1,7 Milliarden Dollar mehr Gewinn aus als erwirtschaftet wurde. Damit sollte verhindert werden, dass der prognostizierte Ertrag unterschritten wird. Von 1992 bis 1997 wurden Bilanzen so manipuliert.

Die zuständige Wertpapieraufsichtsbehörde ermittelte in diesem Fall 5 Jahre. Insgesamt sei das der größte Betrug durch Bilanzfälschung, der jemals aufgedeckt wurde. Der Anklage der Bilanzfälschung müssen sich auch andere Firmen in den USA stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Regierung, Regie, Manager, Management
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?