26.03.02 22:53 Uhr
 23
 

Manager von Waste Management werden von US-Regierung verklagt

Wegen Bilanzfälschung müssen sich jetzt fünf ehemalige Manager der Firma Waste Management vor Gericht verantworten. Die US-Regierung hat sie deswegen verklagt.

Die Bilanzen von Waste Management wiesen insgesamt 1,7 Milliarden Dollar mehr Gewinn aus als erwirtschaftet wurde. Damit sollte verhindert werden, dass der prognostizierte Ertrag unterschritten wird. Von 1992 bis 1997 wurden Bilanzen so manipuliert.

Die zuständige Wertpapieraufsichtsbehörde ermittelte in diesem Fall 5 Jahre. Insgesamt sei das der größte Betrug durch Bilanzfälschung, der jemals aufgedeckt wurde. Der Anklage der Bilanzfälschung müssen sich auch andere Firmen in den USA stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Regierung, Regie, Manager, Management
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?