26.03.02 22:32 Uhr
 30
 

Apple's iMac wird künftig teurer

Der vom amerikanischen Computerhersteller Apple produzierte iMac wird in Zukunft teurer werden. 'Die Preissteigerungen sind auf höhere Preise einzelner Bauteile zurück zu führen', erklärt ein Apple-Sprecher.

Preise für Flachbildschirme kletterten um 25%, die Kosten für Speicher hätten sich sogar verdreifacht. Den günstigsten iMac gibt es fortan für 2029€. Trotzdem erfreut sich Apple's PC großer Beliebtheit: 5.000 Stück werden am Tag produziert

Weltweit wurden bereits 125.000 Computer ausgeliefert - ein Ende der enormen Nachfrage ist laut Branchenexperten nicht abzusehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sevebros
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iMac
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?