26.03.02 22:13 Uhr
 36
 

Hund nach vier Wochen Verlust vor Supermarkt wiederentdeckt

Groß war die Überraschung einer Hundebesitzerin, als sie ihren Yorkshire-Terrier nach über einem Monat angeleint vor einem Supermarkt wiedersah. Sie nahm ihren 'Gustav' freudestrahlend wieder in ihr Zuhause mit.

Einige Zeit später meldete jedoch eine zweite 'Besitzerin' den Hund als verloren oder gestohlen bei der Polizei. Daraufhin kam es zur Konfrontation der beiden -jede für sich überzeugte- Hundeherrinnen.

Der Hund erstaunte jedoch die Beamten bei der Gegenüberstellung: Alle beiden Frauen wurden von ihm als 'Frauchen' akzeptiert. Er hörte auch auf den Namen 'Boomer'. Das neue Frauchen hatte den Terrier winselnd in einem Abfallbehälter entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LUCKYBULL
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Verlust, Woche, Supermarkt
Quelle: dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?