26.03.02 20:09 Uhr
 639
 

Eine fettreiche Mahlzeit kann schon schaden

Australische Forscher haben festgestellt, dass schon eine fettreiche Mahlzeit ausreicht, um die Elastizität der Arterien zumindest zeitweise zu verringern. Arterien dehnen sich oder kontrahieren je nach Blutzirkulation im Körper.

Arterien, die durch eine geringere Elastizität in dieser Funktionsweise eingeschränkt sind, erhöhen das Risiko eines Herzanfalls oder Herzschlags. Testpersonen nahmen eine Mahlzeit, die 50 Gramm Fett enthielt, zu sich.

3 Stunden später wurden via Ultraschall die Blutzirkulation und der Blutdruck in den Arterien gemessen. Die Elastizität der Arterien hatte sich um 25 Prozent verringert. Eine Mahlzeit mit 50 Gramm Fett entspricht übrigens etwa einem Fast-Food-Menü.


WebReporter: itbabe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mahlzeit
Quelle: www.canada.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?