26.03.02 19:42 Uhr
 286
 

18 Meter hohe Memnon-Kolosse wurden restauriert

In den letzten acht Wochen wurden die Memnon-Kolosse in Luxor gereinigt.
Eine deutsche Firma hat dabei die 18 Meter hohen Statuen, die als Wächter vor dem Eingang des Totentempels von Amenhotep III stehen, vom Wüstensand befreit.

Dabei kamen Farben zum Vorschein, die bereits vor über 3000 Jahren auf die Statuen aufgetragen wurden. Auch wurden griechische und lateinische Schriftzüge sichtbar, die von Besuchern vor tausenden von Jahren auf die Statuen gekritzelt wurden.

Die Memnon-Kolosse wurden zuletzt vor knapp 2000 Jahren restauriert. Die Kosten der aktuellen Restaurierung betragen rund 250.000 Euro, für die die Reinigungsfirma selber aufkommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Meter, Koloss
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?