26.03.02 19:07 Uhr
 15
 

IBM kündigt weitere Sprachen für Übersetzungssoftware an

Der weltweit führende IT-Konzern zählt zu den innovativsten Unternehmen weltweit. Indizien hierfür ist die große Bandbreite an Technologien, an denen IBM forscht, und die Tatsache, dass IBM in den vergangenen Jahren Patentweltmeister war.

Am Dienstag hat IBM angekündigt, dass nun auch Übersetzungen von Chinesisch auf Englisch und von Japanisch auf Englisch für den Websphere Translation Server verfügbar sind.

Die Übersetzungssoftware von IBM dient dazu, Dokumente automatisch zu übersetzen. Dies gelingt der Software zwar bis heute nicht annähernd so gut wie professionellen menschlichen Übersetzern. Dafür kosten menschliche Übersetzungen zwischen 20 und 40 Cent pro Wort, während maschinelle Übersetzungen nur die dazu notwendigen Infrastruktur benötigen. Diese Art von Übersetzungssoftware wird meist dort eingesetzt, wo keine exakten Übersetzungen notwendig sind, sondern nur schnell Einblick in ein Dokument in anderen Sprache ermöglicht werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: IBM, Sprache, Übersetzung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?