26.03.02 18:19 Uhr
 345
 

Kieler Bordelle: Derzeit mehr Kripo-Beamte als zahlende Gäste

Seit genau 18.10 Uhr durchsucht die Polizei in Kiel mehrere Bordelle sowie Gaststätten und Wohnungen von zwei bereits mehrfach negativ in Erscheinung getretenen Zuhältern.

Die Männer werden beschuldigt eine Vielzahl von Frauen aus Osteuropa und Afrika mit falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt zu haben und sie hier zur Prostitution gezwungen zu haben.


In der Vergangenheit wurden bisher 60 illegal in Deutschland eingereiste Frauen in den Bordells der beiden Männer aufgegriffen.
Jetzt ermittelt die Kripo wegen illegaler Prostitution, Menschenhandel und unerlaubten Waffenbesitz gegen die Beiden.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gast, Beamte, Bordell, Kripo
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?