26.03.02 16:05 Uhr
 659
 

US-Behörden nach Störfall in Sorge: Kernreaktoren könnten durchrosten

Von einem Kernkraftwerk im US-Bundesstaat Ohio wurde ein ernstzunehmender Defekt gemeldet: Das Kühlwasser hat einen Druckbehälter im Kernreaktor durchrosten lassen, die Säure verätzte eine 15 cm dicke Schicht.

Wäre nicht eine weitere Schicht aus Stahl gewesen, wäre das Kühlwasser und damit Radioaktivität ausgetreten. Der betroffene Behälter stammt aus den späten 70er Jahren.

Nun sollen insgesamt 70 weitere Atomreaktoren auf diese Schwachstelle hin untersucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frasier
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Behörde, Sorge, Störfall
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert
Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?