26.03.02 15:34 Uhr
 127
 

Oscar 2002- Schlechtste Einschaltquoten seit Bestehen

Die diesjährige Show wird in die Geschichte eingehen - aber nicht nur wegen der Oscar-Gewinner. Denn die 74. Oscar-Verleihung schreibt auch im negativen Sinne Geschichte, nämlich mit den schlechtesten Einschaltquoten.

Die mit 4 Stunden und 16 Minuten bisher längste Oscar-Verleihung sahen in den USA nur 41,8 Mio. Bürger (25,4% Marktanteil). Die bisher schlechtesten Quoten (2001: 42,9 Mio. US-Zuschauer, 26,2% Marktanteil) wurden damit noch unterboten.

Die meisten Zuschauer hatte die Show 1998 als auch 'Titanic' mit 11 Oscars ausgezeichnet wurde. In Deutschland sahen 370.000 Bürger die nächtliche live-Übertragung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Oscar, Einschaltquote, Bestehen
Quelle: www.spiegel.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?