26.03.02 15:05 Uhr
 85
 

CSU angeblich empört über angeblich gespielte Empörung

Die 'Passauer Neue Presse' will von heller Empörung in der CSU-Führung über Peter Müller wegen dessen Darstellung des Bundesrats-Eklats wissen (SSN berichtete) und zitierte ein anonymes Führungsmitglied der Partei mit den Worten:

'Der Müller will auf diese Weise eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht gegen das Zustandekommen des Gesetzes verhindern'. Dies wurde heute jedoch von CSU-Landesgruppenchef Glos dementiert.

Wörtlich sagte Glos, es gebe 'keine ernstzunehmenden Leute in der CSU-Spitze', die sich mit solchen Befürchtungen trügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Empörung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?