26.03.02 13:32 Uhr
 1.206
 

Skandal auf FPÖ-Jugend-Website: Link zu Hardcoresex-Page

Der Kärntner Grünpolitiker Matthias Köchl deckte den Skandal auf. Auf der Homepage der Kärntner FPÖ-Jugend 'RFJ Kärnten' befand sich neben Parteiinformationen auch ein Banner, das zu einer Hardcoresex-Page führt.

Köchl: 'Hat die FPÖ schon einmal was von Jugendschutz gehört? Steht FPÖ jetzt für Freie Pornografie Österreichs?'. Er fordert jetzt, dass der Vorsitzende der Jugendvereinigung zurücktritt.

Die Page wurde jetzt offline genommen, Screenshots können aber noch betrachtet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Skandal, Jugend, Website, FPÖ, Link, Hardcore
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?