26.03.02 13:32 Uhr
 1.206
 

Skandal auf FPÖ-Jugend-Website: Link zu Hardcoresex-Page

Der Kärntner Grünpolitiker Matthias Köchl deckte den Skandal auf. Auf der Homepage der Kärntner FPÖ-Jugend 'RFJ Kärnten' befand sich neben Parteiinformationen auch ein Banner, das zu einer Hardcoresex-Page führt.

Köchl: 'Hat die FPÖ schon einmal was von Jugendschutz gehört? Steht FPÖ jetzt für Freie Pornografie Österreichs?'. Er fordert jetzt, dass der Vorsitzende der Jugendvereinigung zurücktritt.

Die Page wurde jetzt offline genommen, Screenshots können aber noch betrachtet werden.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Skandal, Jugend, Website, FPÖ, Link, Hardcore
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord
Serienkiller Charles Manson ist im Alter von 83 Jahren gestorben
Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?