26.03.02 11:43 Uhr
 51
 

Aus Platzmangel: Kriminelle in Container

Hamburg - Die Inhaftierungsanstalten laufen über, hinzu kommen Bauarbeiten auf dem Gelände der Untersuchungshaft. Justizsenator Roger Kusch plant nun, die Gefangenen in Containern auf dem Gelände der Haftanstalten unterzubringen.

Die Lage ist hausgemacht: Durch die härtere Gangart der neuen Hamburger Regierung bei Straftaten und speziell bei Drogendelikten, schoss die Anzahl der Inhaftierten seit Beginn der Legeslaturperiode um bis zu 10% in die Höhe.

Kusch vergleicht die geplante Unterbringung der Gefangenen mit der von Bauarbeitern auf Baustellen. Ferner soll eine Privatisierung der Haftanstalten forciert werden, um die Kosten im Haftvollzug generell zu senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Codeman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Aus, Platz, Krimi, Container, Kriminell
Quelle: www.hamburger-abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?